Übersicht                  
Home
Kontakt
Impressum/Datenschutz


weiteres Aktuelles unter: Presse
Impressionen

Archivierte Berichte:
: 2017
: 2016
: 2015
: 2014
: 2013 und älter

   Aktuelles    [Presse] [Impressionen]

Bericht über Exkursion in das Roentgenmuseum, Neuwied

Am 16.10. 2018 fuhren wir, die Studierenden aller Jahrgangsstufen der Fachakademie nach Neuwied, um das Roentgenmuseum und die dort laufende Ausstellung „Schichten“ zu besuchen.





10. - 13. Dezember 2018 - Messe Nürnberg

Das Goering Institut ist dabei und freut sich auf viele Besucher.
"Berufsbildung" ist die größte Veranstaltung im deutschsprachigem Raum zum Thema Berufsorientierung.
Sie richtet sich an Schüler, Lehrer und Weiterbildungsinteressierte.

BERUFSBILDUNG 2018, Messezentrum 90471 Nürnberg


Wir laden ein zum INFORMATIONSTAG

am Mittwoch, 21. November 2018 zwischen 10.00 und 14.00 Uhr
in den Räumen der Fachakademie.
Dozenten geben Einblicke in das Studium und die Räumlichkeiten der Fachakademie.
Um 11.00 und um 13.00 Uhr werden Informationsvorträge stattfinden.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Abschlussfeier Juli 2018

Es klingt nun auch das Studienjahr 2017/2018 aus. Wir verabschieden uns von unseren 13 Absolventen und freuen uns mit ihnen über den gelungenen Abschluss. Drei Studierende wurden besonders gefeiert, da sie die diesjährigen Meisterpreise für besonders gute Leistungen (mit kleiner Prämie dotiert) mitnehmen konnten.

Im Anschluss gab es eine kleine Feier im gemütlichen Innenhof mit Weißwurstfrühstück und kalten Getränken zum Anstoßen.

Wir wünschen allen Studierenden schöne Sommerferien und unseren Absolventen alles Gute für ihren weiteren Weg!

Hier geht es zur Bildergalerie

Workshop Holzmalerei (Juli 2018)

Seit einigen Jahren bietet die Fachakademie nach der Prüfungswoche für die Absolventen noch einige Thementage, Exkursionen und Workshops an. So hatte das scheidende Studienjahr die Möglichkeit, einen Tag lang die Holzmalerei unter fachkundiger Anleitung selbst anzuwenden.

Die Holzmalerei ist eine uralte, hoch entwickelte Technik, die heute kaum jemand noch beherrscht. Vergolder- und Fassmalmeister Marold Niedersteiner ist einer dieser wenigen. Er vermittelte in seinem Workshop die Imitation von Nussbaum, Eiche und geriegeltem Ahorn. Die historische Technik der Bierlasur mit einer abschließenden Ölschicht führte auf Anhieb zu verblüffenden, ganz ausgezeichneten Ergebnissen.

Hier geht es zur Bildergalerie

Stipendien

Wir freuen uns sehr, dass das 2015 vergebene Stipendium besonders gut verwendet wurde:
Einer Studierenden aus Kolumbien wurden für die drei Studienjahre die Studiengebühren erlassen und nun hat sie ihre Ausbildung erfolgreich abgeschlossen!
 
Für das neue Studienjahr gibt es zwei Stipendiatinnen, die beide dann bereits im dritten Studienjahr sind:
Eine Studentin steigt nach zweijähriger Mutterschaftsunterbrechung wieder ein und versucht nun, Familie und Ausbildung unter einen Hut zu bekommen. Das Stipendium soll ihr zumindest eine finanzielle Entlastung bringen.
Die zweite Kandidatin wird ebenfalls finanziell entlastet, um ihr Studium erfolgreich abschließen zu können, was ihr sonst nicht möglich wäre.
 

Rückblick auf den Tag der offenen Tür 2018

Am Samstag, dem 5. Mai 2018 öffneten wir wie jedes Jahr unsere Pforten.
 
Die Besucher (Interessenten, Familien und Freunde) konnten einen Blick in unsere Studienräume und Werkstätten werfen. Studenten sowie Dozenten standen für Fragen bereit und ließen sich bei ihren Arbeiten über die Schulter schauen.
 
Eine kleine Stärkung oder ein Getränk konnten in der Cafeteria genossen werden, wofür wir uns bei unserem ersten Studienjahr bedanken möchten.
 

Bilder unter Impressionen
 

Restaurierung und Aufstellung eines „Heiligen Grabes“ durch Studierende der Fachakademie

Im Rahmen ihres Studiums an der Fachakademie hatten zwei Studentinnen die Möglichkeit, ein eher ungewöhnliches Objekt zu restaurieren: Das Heilige Grab aus der St.-Michaels-Kirche in Mettenheim.
In den Werkstätten des Goering Instituts wurden die großen Einzelteile gereinigt, durch Holz ergänzt, retuschiert und durch rückseitige Streben verstärkt.

Zu den Aufgaben eines Restaurators gehört neben der üblichen Arbeit in der Werkstatt auch diejenige vor Ort, wie beispielsweise in diesem Fall in einer barocken Landkirche. Vor allem bei der Aufstellung eines Heiligen Grabes spielen die Gegebenheiten vor Ort eine große Rolle. So gehört es auch zu einer umfassenden Ausbildung, wie in diesem Fall, Arbeiten außerhalb der Werkstatt zu planen und durchzuführen. Alle notwendigen Werkzeuge und Materialien sind vorzubereiten und mitzunehmen. Bisweilen ist es dennoch unumgänglich, zu improvisieren. Die Studierenden empfinden derartige „Ausflüge“ aber stets als willkommene Abwechslung und als Bereicherung der Ausbildung.
mehr unter Facebook

 Bild zoomen 



Tag der offenen Tür 2018

Der Winter war lang, doch endlich ist es soweit: der Frühling kommt mit großen Schritten...
genau wie auch unser alljährlicher Tag der offenen Tür!
Zu diesem laden wir Sie herzlich ein.

Am Samstag, den 5. Mai 2018 von 10 bis 15 Uhr stehen Ihnen die Werkstätten mit aktuellen Restaurierungsarbeiten und Schulungsräume der Fachakademie zur freien Besichtigung offen. Sowohl Studierende als auch Dozenten geben gerne Auskunft über das theoretische und praktische Studium am Goering Institut.
Zur Erholung und Stärkung sowie für Gespräche wird wieder eine Cafeteria mit Speis und Trank eingerichtet.


 Bild zoomen 


Rückblick auf die Vorstellung der Facharbeiten am Dienstag,
den 21. März 2018 in der Seidlvilla

Mit Spannung werden jedes Jahr die Vorstellungen der Facharbeiten des dritten Studienjahres erwartet. Auch dieses Jahr war es wieder soweit - am 21. März wurden in der Seidlvilla am Nikolaiplatz in historischem Ambiente nach monatelanger Arbeit endlich die Ergebnisse präsentiert.

Die Veranstaltung war gut besucht. Nicht nur Studenten und Dozenten waren anwesend. Die Studierenden freuten sich über den voll besetzten Saal und über die rege Anteilnahme an den Themen und den Austausch nach der Präsentation.
Einen Bericht über die Veranstaltng mit Fotos als PDF-Download finden Sie hier

Vielen Dank für diesen gelungenen Vortrags-Tag an alle Studierenden und Gäste!


Zerstörungsfreie Untersuchungsmethode im Test

Am Donnerstag, den 01.03.2018 demonstrierte Herr Dr. Peinert von der Firma Bruker die Möglichkeiten des Einsatzes der zerstörungsfreien Untersuchungsmethode FTIR (Fourier-Transformations-Infrarot-Spektroskopie -FTIR).

Mit dieser Methode der Spektroskopie können fast alle Materialien, die bei der Bearbeitung bzw. bei der Restaurierung und Konservierung von Möbeln und Holzobjekten eine Rolle spielen, analytisch bestimmt werden.
Ein unschätzbarer Vorteil der Infrarotspektroskopie ist die Möglichkeit der schnellen Analyse von Schadstoffen, wie Biozide, mit welchen die Objekte in früherer Zeit behandelt wurden. Darunter fallen unter anderem solche Stoffe wie DDT, deren Gebrauch schon lange nicht mehr zugelassen ist. Werden solche Schadstoffe rechtzeitig erkannt, können entsprechende Schutzmaßnahmen getroffen werden, die die weitere Arbeit an solchen Objekten sicher machen.

Die Methodik der Infrarotspektroskopie fließt somit in mehrere Bereiche der Ausbildung an der Fachakademie ein, daher soll noch in diesem Jahr ein solches Gerät für die Fachakademie angeschafft werden.

 Bild zoomen 


Vorstellung der Facharbeiten
der künftigen Absolventen 2018

Am Mittwoch dem 21.03.2018 findet in der Seidlvilla, Nikolaiplatz 1b in 80802 München die Vorstellung der Facharbeiten der diesjährigen Absolventen statt.

Übersicht und Zeiten können in der Programm-PDF eingesehen werden.

Um formlose Anmeldung wird gebeten: eMail


Großes Interesse an Restauratorenausbildung

1. März:
Am 28.02.2018 fand im Rahmen der „Woche der Ausbildung Bayern“ ein Informationstag an der Fachakademie zur Ausbildung von Restauratoren statt.
Dieser begann um 14 Uhr mit einem Einführungsvortrag von Frau Dr. Cornet zum Berufsbild Restaurator und den hiesigen Ausbildungsgegebenheiten.
Im Anschluss wurden die über 20 Interessierten in zwei Gruppen durch die Werkstätten geführt und Einblicke in aktuelle Restaurierungen gegeben. Im Anschluss standen die Dozenten den vielen Interessierten noch für Fragen zur Verfügung.

Auch außerhalb solcher Informationsveranstaltungen führen wir gerne Studieninteressierte durch die Fachakademie und lassen uns über die Schulter schauen.


 Bild zoomen 

Informationstag Restauratorenausbildung 2018

Zur Woche der der Ausbildung vom 26.02. – 04.03.2018
Der Informationstag an der Fachakademie für Restauratorenausbildung richtet sich als Informationsveranstaltungin erster Linie an Interessierte, die eine Ausbildung zum Restaurator machen wollen, ob mit Abitur, mittlerem Schulabschluss oder Lehre in einem handwerklichen Beruf.
 
Am Mittwoch, 28.02.2018 ab 14.00 Uhr können Sie in der Fachakademie alles Wichtige zu den Inhalten der Ausbildung und ihrer Dauer, Einschreibemodalitäten, Eignungsverfahren und Fördermöglichkeiten erfahren.
Selbstverständlich stehen den Besuchernalle Räume, Ateliers und Labore offen und auch eine kleine Stärkung wird angeboten.
Um 14 Uhr findet zudem ein Informationsvortrag statt.
Ende der Veranstaltung 16 Uhr.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in der staatlich anerkannten Fachakademie für Restauratorenausbildung des Goering Instituts e.V., Giselastraße 7, 80802 München.